Ab sofort Spendensammlung für ein neues Pferd über www.fairplaid.org

Team Timeloh geht neuen Weg – Finanzierung eines neuen Wettkampfpferdes über Internetplattform

Unser Projekt

Als erfolgreichste Voltigierteam der Region Lüneburger Heide wollen wir bei der Finanzierung eines neuen Wettkampfpferdes für unsere Spitzenvoltigierer und das Nachwuchsteams einen neuen Weg gehen.  Der Förderverein nutzt  hierzu ab 20. März  das Internetportal http://www.Fairplaid.org, Deutschlands größte Crowdfunding-Plattform für den Sport. Dort wird das Projekt vorgestellt und jeder Interessent kann uns unterstützen.

Hier der Link: www.fairplaid.org/?#!wettkampfpferd-fuer-voltigierer

Kleine Spender aber auch größere Unterstützung von Unternehmen sind willkommen. Rund 5.000 € hofft der Förderverein so einzunehmen. Schon ab 5 € können Unterstützer mitmachen. Ab 25€ gibt es für Spender als Gegenleistung viele Preise vom Team. Von Nachhilfestunden in Mathe, über Reiten in der Lüneburger Heide, professionelle Zahnreinigung oder 1 Jahr lang Werbung auf dem Pferdeanhänger.

„Wir gehen bewusst einen neuen Weg bei der Finanzierung unseres Sports und wollen so die vielfältigen Möglichkeiten des Internets für uns nutzen“, so Martin Oldeland Vorsitzender des Fördervereins.

Seit der Gründung 2012 hat sich unser Team in nur fünf Jahren kontinuierlich in die Spitze des deutschen Voltigiersports vorgearbeitet. 2016 war für unser Team des Landeskaders vom PSV Hannover das bislang erfolgreichstes Jahr mit dem Gewinn der Norddeutschen Meisterschaften, der Landesmeisterschaft, der Bezirksmeisterschaft und dem 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Auch international startet das Team und konnte 2015 ein Turnier in Dänemark gewinnen. Zu verdanken sind diese Erfolge nicht zuletzt auch dem großartigen Pferd Dark Beluga, das im Dezember 2016 zusammen mit Longenführerin Barbara Rosiny in Belgien maßgeblich zu zwei Weltcupsiegen von Kristina Boe und Jannik Heiland beigetragen hat.

„Sportliches Ziel ist es, als Mannschaft und auch im Einzel die Erfolge weiter auszubauen und auch zukünftig bei bundesweiten und internationalen Turnieren vorne dabei zu sein“, so Barbara Rosiny Trainerin des Teams.

Im Einzelvoltigieren soll insbesondere unser Nachwuchstalent Marie Dierßen durch das neue Pferd zusätzliche Möglichkeiten erhalten. Marie erkämpfte sich bei ihren ersten Norddeutschen Juniorenmeisterschaften 2016 gleich den 4. Platz und wurde bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften als beste Neustarterin prämiert. Marie ist im Nachwuchsförderprogramm des DOKR (Deutsche Olympiade Komitee für Reiterei) und hat sich gerade für den Preis der Besten im Mai qualifiziert. Ihr Ziel ist es, ab 2018 auch auf internationalen Wettkämpfen zu starten.

All dies ist aber nur machbar durch ein weiteres leistungsstarkes Pferd, um das jetzige Hauptwettkampfpferd Dark Beluga zu entlasten und nicht durch weitere Trainings und Wettkämpfe zu überfordern. Auch gilt es Vorsorge für mögliche Verletzungen zu schaffen, damit das Team ggf. mit einem eigenen Ersatzpferd starten kann.

 

Jetzt mitmachen und uns unterstützen ! Vom 20.3. bis zum 4.4. unter:

www.fairplaid.org/?#!wettkampfpferd-fuer-voltigierer

Schickt diese Info bitte an alle Voltifreunde weiter. Danke für Eure Hilfe.

Wir brauchen Euch – ab 20. März unser neues Finanzierungsprojekt im Internet

Neues Wettkampfpferd für Team Timeloh Hof durch Crowdfundingprojekt im Internet

Wir wollen einen neuen Weg zur Finanzierung eines neuen Pferdes für unser Team gehen. Hierzu brauchen wir Eure Hilfe. Helft uns durch eine kleine Spende und verbreitet unseren Unterstützungsaufruf ab dem 20.3.

Mehr Infos ab Montag, 20. März hier bei uns im Blog.

 

Marie Dierßen für Preis der Besten des Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) nominiert

Tolle Auszeichnung für Marie bereits zum Saisonstart

Regelmäßig im Mai trifft sich die Elite der jungen Pferdesportler zum Preis der Besten in Warendorf.  Die neben den Deutschen Jugendmeisterschaften bedeutendste Nachwuchsveranstaltung in Deutschland bietet  vom 19.-21.5.2017 den Bundestrainern einen ersten Überblick über den aktuellen Leistungsstand im Hinblick auf die bevorstehende Saison und die Championate.  In den Reithallen des Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) messen sich die besten Junioren im Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren in Warendorf. Für sie ist der „Preis der Besten“ zugleich Championats-Sichtung.

Nach ihrem Sieg bei der Regionalsichtung Nord am 12.3.2017 in Tangstedt ist Marie Dierßen nun das erste Mal beim Preis der Besten mit dabei.

Meldung auf: https://www.pferd-aktuell.de/preis-der-besten

Auftritt Team Timeloh Hof bei Hengstpräsentation des Niedersächsischen Landgestüts in Luhmühlen

Showauftritt vor vollem Haus in Luhmühlen

Bei der Hengstpräsentation des Niedersächsischen Landgestüts Celle in Luhmühlen hatte unser Team die Gelegenheit, als Topteam der Region vor ausverkauftem Haus dem Publikum die Faszination Voltigieren näher zu bringen.

http://landgestuetcelle.de/de/veranstaltungen/hengstvorfuehrungen/index.html

 

 

Norden Top im Weltcupfinale – Kristina Boe auf Platz 2 und Jannik Heiland auf Platz 3

Gelungener Saisonabschluss in Dortmund

Unsere Norddeutschen Starter kommen vom FEI Weltcupfinale 2016/2017 in Dortmund mit einem 2. Platz für Kristina Boe und dem 3. Platz für Janik Heiland zurück. Ein gelungener Saisonabschluss. Herzlichen Glückwunsch an die beiden und natürlich auch an die anderen deutschen Starterinnen und Starter.

Hier die Ergebnisse:

FEI World Cup Final – Frauen

  1. Anna Cavallaro (Italien), 8,654
  2. Kristina Boe (Deutschland), 8,534
  3. Silvia Stopazzini (Italien), 8,242

FEI World Cup Final -Herren

1. Jannis Drewell (Deutschland), 8,720
2. Lukas Heppler (Schweiz), 8,554
3. Jannik Heiland (Deutschland), 8,406

FEI World Cup Final – Pas de Deux

  1. Silvia Stopazzini/ Lorenzo Lupacchini (Italien), 8,698
  2. Theresa-Sophie Bresch/ Torben jacobs 8,439
  3. Jolina Ossenberg-Engels/ Timo Gerdes (Deutschland), 7,922

 

Der SIGNAL IDUNA CUP wird auch 2018 wieder Standort für das Finale des FEI World Cup Vaulting. Also dann, auf ein Neues in der nächsten Saison.

 

weltcup2017_pr-dortmund_small weltcupfinale-2017

Unser Dark Beluga ist Pferd des Monats in Februar Ausgabe des Magazins St.G eorg

Große Auszeichnung „Pferd des Monats Dark Beluga – aus dem Aktivstall in die Weltspitze der Voltigierer“, so steht es im Magazin St. Georg in der Februar Ausgabe 2017. 

Große Freunde beim Team Timeloh Hof und auch auf unserem Heimatstall, dem Timeloh Hof in Neu Oerzen bei Lüneburg. Unser Pferd Dark Beluga von unserer Trainerin Barbara Rosiny wurde als Pferd des Monats ausgewählt und in der Februar Ausgabe vorgestellt. Barbara und Dark Beluga durften mit Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI World Cup in Mechelen starten und führten beide zum Sieg in dem Wettkampf. Das war die Abrundung eines für unser Team sehr erfolgreichen Jahres 2016.

St.GEORG ist mit einer Reichweite von 290.000 LpA (AWA 2016) eine der führenden deutschen Reitsportzeitschriften. Mehr zu den Inhalten des Magazins unter: http://www.st-georg.de/news/pferde-und-leute/st-georg-22017-die-highlights-im-februar/

sg_web-collage-jpg

Ab sofort am Kiosk erhältlich.

TIPP

Sie wollen Ihren St.GEORG pünktlich und bequem nach Hause geliefert bekommen? Hier finden Sie Ihr Abo nach Wunsch! (Tipp: Wer online abonniert, bekommt sofort die neueste Ausgabe (2/17) ins Haus geliefert!)

Beluga_web

_MG_9562

 

 

Erfolge für Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI World Cup™ Voltigieren in Leipzig

Erneut Erfolge für Norddeutsche Voltigierer. Sieg für Kristina Boe und 2. Platz für Jannik Heiland beim FEI World Cup in Leipzig.

Auch an diesem Wochenende gab es wieder Voltigiersport vom Feinsten. Beim Weltcup auf der Messe „Partner Pferd“ in Leipzig konnte erneut Kristina Boe überzeugen und gewann überlegen mit 8,469 Punkten vor der Italienierin Silvia Stoppazzini mit Hot Date Tek  mit 8,212 Punkten. Kristina startete mit Longenführerin Winnie Schülter auf Don de la Mar.

Bei den Herren konnte auch Jannik Heiland seine hervorragende Form bestätigen. Hinter dem deutschen Weltcupfinalsieger von 2016  Daniel Kaiser mit 8,634 Punkten belegte Jannik  auf Rockard H an der Longe von Winnie Schülter Platz 2 mit 8,558 Punkten.

Im Pas de deux siegte zudem das Deutsche Paar Theresa Sophie Bresch und Torben Jacobs.

Mehr auf: https://eqwo.net/das-war-der-voltigier-fei-world-cup-in-leipzig/voltigieren/news_/