Erfolge für Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI World Cup™ Voltigieren in Leipzig

Erneut Erfolge für Norddeutsche Voltigierer. Sieg für Kristina Boe und 2. Platz für Jannik Heiland beim FEI World Cup in Leipzig.

Auch an diesem Wochenende gab es wieder Voltigiersport vom Feinsten. Beim Weltcup auf der Messe „Partner Pferd“ in Leipzig konnte erneut Kristina Boe überzeugen und gewann überlegen mit 8,469 Punkten vor der Italienierin Silvia Stoppazzini mit Hot Date Tek  mit 8,212 Punkten. Kristina startete mit Longenführerin Winnie Schülter auf Don de la Mar.

Bei den Herren konnte auch Jannik Heiland seine hervorragende Form bestätigen. Hinter dem deutschen Weltcupfinalsieger von 2016  Daniel Kaiser mit 8,634 Punkten belegte Jannik  auf Rockard H an der Longe von Winnie Schülter Platz 2 mit 8,558 Punkten.

Im Pas de deux siegte zudem das Deutsche Paar Theresa Sophie Bresch und Torben Jacobs.

Mehr auf: https://eqwo.net/das-war-der-voltigier-fei-world-cup-in-leipzig/voltigieren/news_/

Advertisements

Klarer Doppelsieg beim Weltcup für Kristina Boe und Jannik Heiland auf Dark Beluga

Kristina Boe und Jannik Heiland dominieren den FEI-Weltcup  in Mechelen (Belgien)

Die Reise nach Belgien hat sich für die beiden norddeutschen Starter vom Reit- und Fahrverein Kirchwärder aus Hamburg gelohnt. Beide waren sowohl in der ersten Prüfung am 27.12. als auch in der zweiten Prüfung am 29.12. nicht zu bezwingen und konnten so souverän ihre Konkurrenzen gewinnen.

Wir gratulieren unseren beiden befreundeten Voltigierern ganz herzlich und freuen uns sehr, dass die Zusammenarbeit mit Barbara und Dark Beluga so gut geklappt hat und wir helfen konnten.

Kommt alle gut zurück in den Norden.

 

Hier die Ergebnisse:

Damen http://results.hippodata.de/2016/1272/docs/r_v1t.pdf         Herren: http://results.hippodata.de/2016/1272/docs/r_v2t.pdf

Foto der Sieger:

 

http://equnews.nl/overige-sport/136040/

 

Kristina Boe und Jannik Heiland mit Dark Beluga nach 1. Tag in Führung beim Weltcup in Mechelen

Bisher erfolgreiche Zusammenarbeit von Team Timeloh Hof und Reit- und Fahrverein Kirchwärder 

Die Zusammenarbeit zwischen Barabara Rosiny und Dark Beluga mit den Top- Voltigierern Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI-Weltcup in Mechelen scheint gut zu funktionieren. Nach der ersten Prüfung am 27.12. liegen sowohl Kristina Boe bei den Damen als auch Jannik bei den Herren in Führung. Unser Pferd Dark Beluga konnte sich bisher auch gut im Feld behaupten.

 

ergebnis-1-pruefung-damen ergebnis-1-pruefung-herren

  1. Prüfung anschauen unter: https://www.youtube.com/watch?v=LKLr4UeiWy0&feature=youtu.be

 

Am 29.12.2016 um 12.15 Uhr geht es weiter mit der 2. Prüfung. Daumen drücken!

Der Norden hält zusammen – Team Timeloh Hof unterstützt norddeutsche Starter beim Weltcup in Mechelen

Dark Beluga und Barbara Rosiny starten mit Kristina Boe und Jannik Heiland beim Weltcup in Mechelen (Belgien)

Das Team Timeloh Hof hat seine erfolgreiche Saison 2016, die bisher erfolgreichste in der Vereinsgeschichte überhaupt, beendet und befindet sich in den Vorbereitungen für die Saison 2017.  Für unsere Trainerin Barbara Rosiny und unser Pferd Dark Beluga hat das Jahresende noch eine Besonderheit parat. Beide starten beim FEI-Weltcup in Mechelen (27-29.12.2016). Unter dem Motto „Der Norden hält zusammen“ unterstützen beide selbstverständlich unsere norddeutschen Freunde Kristia Boe und Jannik Heiland. Kristina Boe ist aktuelle Vize-Weltmeisterin und Deutsche Meisterin 2016 und kommt wie Jannik Heiland vom  R.u.FV Kirchwärder aus Hamburg. Das Team Timeloh Hof nutzt den Sprung über die Elbe des öfteren, um auf dem dortigen Movie zu trainieren. Jannik hat übrigens auch schon beim Team Timeloh Hof als Starter mit ausgeholfen, damit wir eine Verletzung einer unserer Starterinnen kompensieren  und dann wichtige Turniere bestreiten konnten.

 

3 Medaillen für Deutsche Voltigierer beim FEI Weltcupfinale in Graz

Großer Erfolg für die deutschen Voltigierer beim FEI Weltcupfinale in Graz in Österreich. Thomas Brüsewitz mit Danny Boy (Longe: Patric Loser) und Julian Wilfling mit Luino (Longe: Alexander Zebrak) gewannen Silber und Bronze hinter dem Sieger Nicolas Andreani aus Frankreich. Kristina Boe aus Hamburg kam bei den Damen auf Platz 4. Im Pas-de-Deux verbuchte die deutsche Equipe – bestehend aus Gera Marie Grün, Justin van Gerven, Danny Boy und Longenführer Patric Looser – einen klaren Sieg.

Komplette Info unter:

1) http://www.reiterrevue.de/news/Graz-Weltcup-Finale-fuer-Voltigierer-ist-entschieden-1712412.html

2) http://www.kn-online.de/Sport/Reiten/Aktuelles/FEI-Weltcup-Voltigieren-Sieg-fuer-deutsches-Pas-de-Deux