Marie Dierßen mit guten Start beim CVI 2017 in Krumke

An diesem Wochenende startet Marie beim gut besetzten CVI in Krumke (Sachsen-Anhalt) bei den Juniorinnen.

Das CVI Turnier in Krumke ist das neben dem CHIO Aachen größte internationale Voltigierturnier auf deutschem Boden. Drei Tage lang werden die besten Turner auf ihren Pferden zeigen was sie können.

Los ging es am Freitag. In der Gesamtwertung liegt Marie nach der ersten Runde mit der Wertnote 7,372 auf Platz 4 und Dark Beluga war das zweitbeste Pferd des ersten Tages in der Wertung. Mal sehen was heute möglich ist.

Resultate unter: https://cvi-krumke.jimdo.com/results/

Unser Team ist für die Deutschen Meisterschaften 2017 nominiert worden

Nach Gewinn der Landesmeisterschaft 2017 vom PSV Hannover auch für Deutsche Meisterschaft nominiert

Der Jugend- und Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover e.V. hat am Freitag den 23. Juni 2017 auf Vorschlag des Fachausschusses Voltigieren nach Abschluss der Sichtungen das Team Timeloh Hof als aktuellen Landesmeister 2017 für die Deutschen Meisterschaften Voltigieren vom 25. bis 27. August 2017 in Verden nominiert.

Als Mitglied des Landeskaders des PSV Hannover fährt das Team Timeloh Hof nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft am 18. Juni 2017, einziges Team der Landkreise  Lüneburg und Harburg in der höchsten Leistungsklasse S, gemeinsam mit seinem befreundeten Team des Bundeskaders vom RV Fredenbeck zur Deutschen Meisterschaft nach Verden. Im Jahr 2016 hat das Team Timeloh Hof dort im Kreise der Mannschaften, die Deutschland regelmäßig bei Welt- undEuropameisterschaftenvertreten, einen hervorragenden Platz erkämpft. „Ziel für 2017 ist es, sich mit einer starken Leistung wieder unter den besten 10 Teams zu platzieren„, so Trainerin Barbara Rosiny.

Jürgen Stroscher, Fotografie + Texte, www.stroscher-fotografie.de

Mitfahren und uns unterstützen. Tickets unter: http://www.ticketmaster.de/artist/deutsche-meisterschaften-voltigieren-2017-tickets/923790

 

Hamburger Abendblatt mit großem Bericht über uns

Vor ein paar Tagen erschien in der Printausgabe und im Onlinebereich des Hamburger Abendblatts ein sehr großer Artikel über unser Team unter dem Titel „Spitzen-Voltigierer gehen ungewöhnliche Wege“. Der Autor M. Steinbrück berichtete u.a. darüber, dass wir die Methoden des Crowdfundings, also der Finanzierung über viele Geldgeber über das Internet, für die Finanzierung unseres Sport einsetzen, auch um ein weiteres Wettkampfpferd bekommen zu können.

 

Link zum Artikel: http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/sport/article210832487/Spitzen-Voltigierer-gehen-ungewoehnliche-Wege.html

Erster internationaler Sieg für Marie Dierßen

Erster internationaler Auftritt, erster Sieg und Qualifikation für höchste Leistungsklasse

Lüneburg,1.6.2017 Am vergangenen Wochenende fand in Moorsele das CVI Belgien statt. Unser Team, die Voltigierabteilung vom Reit- und Fahrverein Dachtmissen, nutzte wie auch im Jahr 2016 diesen internationalen Auftritt zur Vorbereitung auf die weiteren nationalen Wettkämpfe. Zusätzlich zu ihrem Auftritt mit der Mannschaft startete Marie Dierßen erstmalig auch im Einzel der Junioren auf Dark Beluga und mit Barbara Rosiny an der Longe. In ihrem ersten internationalen Wettkampf belegt sie in dem 16 Wettkämpferinnen umfassenden Feld der Klasse Junioren* nach der Pflicht mit 6,584 Punkten hinter Fabienne Nitkowski (7,013) und vor Carlotta Preiss (6,496), beide ebenfalls aus Deutschland, am Freitag Rang 2. Ein wunderbarer Auftakt, wenngleich der Abstand zu Platz 1 doch recht groß war und somit eine sehr gute Vorstellung in der Kür gefragt war. In der dann abschließenden Kür am frühen Samstagmorgen gelang es ihr dann aber mit einer sehr starken Vorstellung und der mit Abstand besten Kürnote von 7,647 noch Platz 1 vor Fabienne Nitkowski zu erobern. Mit einer Gesamtwertung von 7,116 hat Marie gleich die Qualifikationsnote für die höchste Leistungsklasse der Junioren erreicht und wird beim CVI in Krumke 30.6.-2.7.17 in dieser starten. „Marie hat mit diesem Debüt Sieg bei ihrem ersten internationalen Start, einmal mehr gezeigt, dass sie mit zu den Besten Juniorinnen gehört und noch viel Potenzial hat“, so Trainerin Barbara Rosiny. „Ein wahnsinnig tolles Gefühl, beim ersten internationalen Start gleich einen Sieg zu erreichen“, so Marie Dierßen.

   

Team Timeloh Hof holt Platz 5 beim CVI in Belgien

Erfolgreicher Ausflug nach Moorsele zum CVI

Stelle, 1.6.2017 Am vergangenen Wochenende fand im belgischen Moorsele das CVI Belgien im Voltigieren statt. Unser Team, die Voltigierabteilung des Reit- und Fahrvereins Dachtmissen, nutzte wie auch im Jahr 2016 diesen internationalen Auftritt zur Vorbereitung auf die weiteren nationalen Wettkämpfe. Es starteten neben 4 deutschen Mannschaften auch Teams aus der Schweiz, der Niederlande, England, Frankreich und Dänemark

Am Himmelfahrtstag startete unser Team um Dark Beluga und Barbara Rosiny gemeinsam mit ihren Betreuern in Richtung Belgien. Nach 8,5 Stunden Fahrt war das Ziel Moorsele in Belgien erreicht. Zum Auftakt der Wettkämpfe am Freitag startete Mannschaftsmitglied Marie Dierßen im Einzel bei den Junioren* und belegte Platz 2 in der Pflicht, danach ging es dann auch für die Mannschaft am Mittag ebenfalls mit der Pflicht los. Hier erreichte unser Team mit einer Wertnote von 6,521 Platz 5 von 9 Mannschaften. Nachdem Marie dann am Samstag Vormittag mit einer starken Kür noch Platz eins eroberte folgte dann am Mittag die Kür der Teams. Nach Pflicht und Kür lag unsere Mannschaft weiterhin auf Platz 5. Am Sonntag Nachmittag folgte dann das abschließende Finale mit der zweiten Kür. Mit dem 5. Platz in der Finalkür reichte es dann auch im Gesamtergebnis zu einem sehr guten Rang 5. „Mit dem Sieg von Marie im Einzel der Junioren und dem 5. Platz der Mannschaft können wir mit dem Ausflug nach Belgien sehr zufrieden sein und gehen voller Zuversicht in die nächsten wichtigen Wettkämpfe“, so Trainerin Barbara Rosiny.

 

Klarer Doppelsieg beim Weltcup für Kristina Boe und Jannik Heiland auf Dark Beluga

Kristina Boe und Jannik Heiland dominieren den FEI-Weltcup  in Mechelen (Belgien)

Die Reise nach Belgien hat sich für die beiden norddeutschen Starter vom Reit- und Fahrverein Kirchwärder aus Hamburg gelohnt. Beide waren sowohl in der ersten Prüfung am 27.12. als auch in der zweiten Prüfung am 29.12. nicht zu bezwingen und konnten so souverän ihre Konkurrenzen gewinnen.

Wir gratulieren unseren beiden befreundeten Voltigierern ganz herzlich und freuen uns sehr, dass die Zusammenarbeit mit Barbara und Dark Beluga so gut geklappt hat und wir helfen konnten.

Kommt alle gut zurück in den Norden.

 

Hier die Ergebnisse:

Damen http://results.hippodata.de/2016/1272/docs/r_v1t.pdf         Herren: http://results.hippodata.de/2016/1272/docs/r_v2t.pdf

Foto der Sieger:

 

http://equnews.nl/overige-sport/136040/

 

Kristina Boe und Jannik Heiland mit Dark Beluga nach 1. Tag in Führung beim Weltcup in Mechelen

Bisher erfolgreiche Zusammenarbeit von Team Timeloh Hof und Reit- und Fahrverein Kirchwärder 

Die Zusammenarbeit zwischen Barabara Rosiny und Dark Beluga mit den Top- Voltigierern Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI-Weltcup in Mechelen scheint gut zu funktionieren. Nach der ersten Prüfung am 27.12. liegen sowohl Kristina Boe bei den Damen als auch Jannik bei den Herren in Führung. Unser Pferd Dark Beluga konnte sich bisher auch gut im Feld behaupten.

 

ergebnis-1-pruefung-damen ergebnis-1-pruefung-herren

  1. Prüfung anschauen unter: https://www.youtube.com/watch?v=LKLr4UeiWy0&feature=youtu.be

 

Am 29.12.2016 um 12.15 Uhr geht es weiter mit der 2. Prüfung. Daumen drücken!

Der Norden hält zusammen – Team Timeloh Hof unterstützt norddeutsche Starter beim Weltcup in Mechelen

Dark Beluga und Barbara Rosiny starten mit Kristina Boe und Jannik Heiland beim Weltcup in Mechelen (Belgien)

Das Team Timeloh Hof hat seine erfolgreiche Saison 2016, die bisher erfolgreichste in der Vereinsgeschichte überhaupt, beendet und befindet sich in den Vorbereitungen für die Saison 2017.  Für unsere Trainerin Barbara Rosiny und unser Pferd Dark Beluga hat das Jahresende noch eine Besonderheit parat. Beide starten beim FEI-Weltcup in Mechelen (27-29.12.2016). Unter dem Motto „Der Norden hält zusammen“ unterstützen beide selbstverständlich unsere norddeutschen Freunde Kristia Boe und Jannik Heiland. Kristina Boe ist aktuelle Vize-Weltmeisterin und Deutsche Meisterin 2016 und kommt wie Jannik Heiland vom  R.u.FV Kirchwärder aus Hamburg. Das Team Timeloh Hof nutzt den Sprung über die Elbe des öfteren, um auf dem dortigen Movie zu trainieren. Jannik hat übrigens auch schon beim Team Timeloh Hof als Starter mit ausgeholfen, damit wir eine Verletzung einer unserer Starterinnen kompensieren  und dann wichtige Turniere bestreiten konnten.

 

Wir sind Norddeutscher Meister 2016

Nachtrag 

Die perfekte Saison 2016

 

Norddeutscher Meister  –  Landesmeister  –  Bezirksmeister und 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften

tth_meisterehrung-ndm

gruppe-mit-pokal1

Ein perfekten Saisonabschluss gelang uns bei den Norddeutschen Meisterschaften im Pferdesportzentrum Krumke (Sachsen-Anhalt). Im letzten großen Turnier des Jahres wollten noch einmal angreifen und mit einer auf den Punkt geturnten Kür den Titel holen.

Am Samstag startete das Team mit der Pflicht und konnte mit 6,655 Punkten knapp hinter dem Team aus Fredenbeck (6,790) und vor dem Team vom Gut Stockum (6,289) einen sehr guten zweiten Platz belegen.

Der spannende Wettkampf um den Titel begann mit einigen, teils heftigen Stürzen anderer Teams. Wir konnte dagegen routiniert und voll konzentriert die eigene Kür sicher absolvieren. Mit einer Note von 8,128 Punkten und der besten Kür gelang dann der Sieg in der Gesamtwertung. Mit einem großen Wanderpokal und dem Titel als Norddeutscher Meister ging es dann nach einer kurzen Feier vor Ort zurück.

barbara-und-marie

Marie bei 2 Kür-Siegen auf Platz 4

Im Junioren-Einzel konnte Mannschaftsmitglied Marie Dierßen bei ihrer ersten Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften ebenfalls auf dem Pferd Dark Beluga einen sehr guten vierten Platz erreichen. Nach der Pflicht am Freitag konnte sie die Kür am Samstag mit großem Abstand gewinnen und auch die Kür am Sonntag für sich entscheiden. Auf Grund des doch recht großen Rückstands aus der Pflicht reichten die beiden Siege in der Kür jedoch nicht ganz für einen Podiumsplatz aus.

p1130319

Das Team Timeloh Hof konnte durch die guten Plazierungen in den einzelnen Prüfungen auch maßgeblich zum Sieg des Landesverbandes PSV Hannover in der Ländercupwertung beitragen.

http://www.krumker-voltis.com/ndm-2016/ergebnisse

Norddeutsche Meisterschaften in Krumke – Freitag geht´s los

Unser Saisonabschluss rückt näher. Noch einmal Vollgas.

Am Freitag den 23.9.2016 geht´s los. In Krumke (Sachsen-Anhalt) gilt es noch einmal hoch konzentriert den Wettkampf anzugehen. Die Konkurrenz ist groß und es wird sicherlich ein enger Wettstreit um das Podium. Als Erstes muss Marie im Einzel ran und dann die Mannschaft. Hoffentlich wird es ein erfolgreicher Saisonabschluss.