Team Timeloh Hof holt Platz 5 beim CVI in Belgien

Erfolgreicher Ausflug nach Moorsele zum CVI

Stelle, 1.6.2017 Am vergangenen Wochenende fand im belgischen Moorsele das CVI Belgien im Voltigieren statt. Unser Team, die Voltigierabteilung des Reit- und Fahrvereins Dachtmissen, nutzte wie auch im Jahr 2016 diesen internationalen Auftritt zur Vorbereitung auf die weiteren nationalen Wettkämpfe. Es starteten neben 4 deutschen Mannschaften auch Teams aus der Schweiz, der Niederlande, England, Frankreich und Dänemark

Am Himmelfahrtstag startete unser Team um Dark Beluga und Barbara Rosiny gemeinsam mit ihren Betreuern in Richtung Belgien. Nach 8,5 Stunden Fahrt war das Ziel Moorsele in Belgien erreicht. Zum Auftakt der Wettkämpfe am Freitag startete Mannschaftsmitglied Marie Dierßen im Einzel bei den Junioren* und belegte Platz 2 in der Pflicht, danach ging es dann auch für die Mannschaft am Mittag ebenfalls mit der Pflicht los. Hier erreichte unser Team mit einer Wertnote von 6,521 Platz 5 von 9 Mannschaften. Nachdem Marie dann am Samstag Vormittag mit einer starken Kür noch Platz eins eroberte folgte dann am Mittag die Kür der Teams. Nach Pflicht und Kür lag unsere Mannschaft weiterhin auf Platz 5. Am Sonntag Nachmittag folgte dann das abschließende Finale mit der zweiten Kür. Mit dem 5. Platz in der Finalkür reichte es dann auch im Gesamtergebnis zu einem sehr guten Rang 5. „Mit dem Sieg von Marie im Einzel der Junioren und dem 5. Platz der Mannschaft können wir mit dem Ausflug nach Belgien sehr zufrieden sein und gehen voller Zuversicht in die nächsten wichtigen Wettkämpfe“, so Trainerin Barbara Rosiny.

 

Sieg für unser Team bei Sichtung in Hoya

2. Start und 2. Saisonsieg

 

 

Heute stand unser Start in Hoya an. Es war unsere erste Sichtung in diesem Jahr. Trotz Ersatzkür ohne Marie (hatte Konfirmation) lief es sehr gut. Wir haben den 1.Platz mit einer Note von 7,5 gemacht und Beluga wurde bestes Pferd. Jetzt geht es weiter ins Traning für das CVI in Belgien

Geldvermehrung durch Volksbank für unser Projekt

<!--ty-content-tyNavigationTopicID_64669ALT_TEXT_HEADER_LOGO_PLATFORM-->    Logo - Volksbank Lüneburger Heide

Mitmachen und unser Volksbank Crowdfunding Projekt unterstützen

Aus 5 € Spende werden durch Zuschuss der Volksbank Lüneburger Heide 15€

Wir haben bei der Volksbank Lüneburger Heide ein Projekt auf der Crowdfundingplattform beantragt und mit der benötigten Unterstützung von 25 Fans wurde unser Projekt angenommen. Nun läuft die Finanzierungsphase. Für jeden Spender der min. 5€ spendet gibt es 10 € Zuschuß von der Volksbank. Jeder Spender wird aber nur einmal bezuschusst, egal wieviel er gibt. Es darf auch jedes Konto nur einmal verwendet werden. Also in einer Familie jeder mit eigenem Namen und unterschiedlichem Konto mitmachen.

Dies ist eine wunderbare Aktion der Volksbank. Da wir dort unser Vereinskonto haben, bekommen wir schon einmal einen Grundzuschuß von 500 €. Wir wollen das Geld für neue Wettkampfanzüge, Ausrüstung und Startgelder verwenden.

Wir freuen uns über viel Spender die uns 5 € geben und damit dann 10 € der Volksbank ermöglichen. Schon jetzt herzlichen Dank an alle Unterstützer.

 

 

Neue Wettkampfanzüge, Ausrüstung und Startgelder für die Saison 2017

Wir brauchen Euch – ab 20. März unser neues Finanzierungsprojekt im Internet

Neues Wettkampfpferd für Team Timeloh Hof durch Crowdfundingprojekt im Internet

Wir wollen einen neuen Weg zur Finanzierung eines neuen Pferdes für unser Team gehen. Hierzu brauchen wir Eure Hilfe. Helft uns durch eine kleine Spende und verbreitet unseren Unterstützungsaufruf ab dem 20.3.

Mehr Infos ab Montag, 20. März hier bei uns im Blog.

 

Marie Dierßen für Preis der Besten des Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) nominiert

Tolle Auszeichnung für Marie bereits zum Saisonstart

Regelmäßig im Mai trifft sich die Elite der jungen Pferdesportler zum Preis der Besten in Warendorf.  Die neben den Deutschen Jugendmeisterschaften bedeutendste Nachwuchsveranstaltung in Deutschland bietet  vom 19.-21.5.2017 den Bundestrainern einen ersten Überblick über den aktuellen Leistungsstand im Hinblick auf die bevorstehende Saison und die Championate.  In den Reithallen des Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) messen sich die besten Junioren im Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren in Warendorf. Für sie ist der „Preis der Besten“ zugleich Championats-Sichtung.

Nach ihrem Sieg bei der Regionalsichtung Nord am 12.3.2017 in Tangstedt ist Marie Dierßen nun das erste Mal beim Preis der Besten mit dabei.

Meldung auf: https://www.pferd-aktuell.de/preis-der-besten

Auftritt Team Timeloh Hof bei Hengstpräsentation des Niedersächsischen Landgestüts in Luhmühlen

Showauftritt vor vollem Haus in Luhmühlen

Bei der Hengstpräsentation des Niedersächsischen Landgestüts Celle in Luhmühlen hatte unser Team die Gelegenheit, als Topteam der Region vor ausverkauftem Haus dem Publikum die Faszination Voltigieren näher zu bringen.

http://landgestuetcelle.de/de/veranstaltungen/hengstvorfuehrungen/index.html

 

 

Norden Top im Weltcupfinale – Kristina Boe auf Platz 2 und Jannik Heiland auf Platz 3

Gelungener Saisonabschluss in Dortmund

Unsere Norddeutschen Starter kommen vom FEI Weltcupfinale 2016/2017 in Dortmund mit einem 2. Platz für Kristina Boe und dem 3. Platz für Janik Heiland zurück. Ein gelungener Saisonabschluss. Herzlichen Glückwunsch an die beiden und natürlich auch an die anderen deutschen Starterinnen und Starter.

Hier die Ergebnisse:

FEI World Cup Final – Frauen

  1. Anna Cavallaro (Italien), 8,654
  2. Kristina Boe (Deutschland), 8,534
  3. Silvia Stopazzini (Italien), 8,242

FEI World Cup Final -Herren

1. Jannis Drewell (Deutschland), 8,720
2. Lukas Heppler (Schweiz), 8,554
3. Jannik Heiland (Deutschland), 8,406

FEI World Cup Final – Pas de Deux

  1. Silvia Stopazzini/ Lorenzo Lupacchini (Italien), 8,698
  2. Theresa-Sophie Bresch/ Torben jacobs 8,439
  3. Jolina Ossenberg-Engels/ Timo Gerdes (Deutschland), 7,922

 

Der SIGNAL IDUNA CUP wird auch 2018 wieder Standort für das Finale des FEI World Cup Vaulting. Also dann, auf ein Neues in der nächsten Saison.

 

weltcup2017_pr-dortmund_small weltcupfinale-2017

Unser Dark Beluga ist Pferd des Monats in Februar Ausgabe des Magazins St.G eorg

Große Auszeichnung „Pferd des Monats Dark Beluga – aus dem Aktivstall in die Weltspitze der Voltigierer“, so steht es im Magazin St. Georg in der Februar Ausgabe 2017. 

Große Freunde beim Team Timeloh Hof und auch auf unserem Heimatstall, dem Timeloh Hof in Neu Oerzen bei Lüneburg. Unser Pferd Dark Beluga von unserer Trainerin Barbara Rosiny wurde als Pferd des Monats ausgewählt und in der Februar Ausgabe vorgestellt. Barbara und Dark Beluga durften mit Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI World Cup in Mechelen starten und führten beide zum Sieg in dem Wettkampf. Das war die Abrundung eines für unser Team sehr erfolgreichen Jahres 2016.

St.GEORG ist mit einer Reichweite von 290.000 LpA (AWA 2016) eine der führenden deutschen Reitsportzeitschriften. Mehr zu den Inhalten des Magazins unter: http://www.st-georg.de/news/pferde-und-leute/st-georg-22017-die-highlights-im-februar/

sg_web-collage-jpg

Ab sofort am Kiosk erhältlich.

TIPP

Sie wollen Ihren St.GEORG pünktlich und bequem nach Hause geliefert bekommen? Hier finden Sie Ihr Abo nach Wunsch! (Tipp: Wer online abonniert, bekommt sofort die neueste Ausgabe (2/17) ins Haus geliefert!)

Beluga_web

_MG_9562

 

 

Erfolge für Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI World Cup™ Voltigieren in Leipzig

Erneut Erfolge für Norddeutsche Voltigierer. Sieg für Kristina Boe und 2. Platz für Jannik Heiland beim FEI World Cup in Leipzig.

Auch an diesem Wochenende gab es wieder Voltigiersport vom Feinsten. Beim Weltcup auf der Messe „Partner Pferd“ in Leipzig konnte erneut Kristina Boe überzeugen und gewann überlegen mit 8,469 Punkten vor der Italienierin Silvia Stoppazzini mit Hot Date Tek  mit 8,212 Punkten. Kristina startete mit Longenführerin Winnie Schülter auf Don de la Mar.

Bei den Herren konnte auch Jannik Heiland seine hervorragende Form bestätigen. Hinter dem deutschen Weltcupfinalsieger von 2016  Daniel Kaiser mit 8,634 Punkten belegte Jannik  auf Rockard H an der Longe von Winnie Schülter Platz 2 mit 8,558 Punkten.

Im Pas de deux siegte zudem das Deutsche Paar Theresa Sophie Bresch und Torben Jacobs.

Mehr auf: https://eqwo.net/das-war-der-voltigier-fei-world-cup-in-leipzig/voltigieren/news_/