Marie Dierßen für Deutsche Jugendmeisterschaften 2017 in Aachen nominiert

Marie Dierßen fährt als aktuelle Landesmeisterin 2017 zu den Deutschen Jugendmeisterschaften 2017

Der Jugend- und Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover e.V. hat am Freitag den 23. Juni 2017 auf Vorschlag des Fachausschusses Voltigieren nach Abschluss der Sichtungen Marie Dierßen (Mannschaftsmitglied des Team Timeloh Hof) als Einzelvoltigiererin für Deutschen Jugendmeisterschaften vom 8.-10. September 2017 in Aachen nominiert. Der Wettkampf findet statt in der weltbekannten Turnieranlage des CHIO Aachen.

Marie Dierßen wurde am 18. Juni 2017 überlegen Landesmeisterin 2017 und wird unterstützt vom Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR). Auf Grund ihrer hervorragenden Leistungen bei ihrem ersten internationalen Start mit einem Sieg beim CVI in Belgien Ende Mai hat sie die höchste Leistungsklasse der Junioren erreicht und wird beim CVI in Krumke (Sachsen-Anhalt) am 30.6.-2.7.17 starten. Sie startet ebenfalls auf dem Erfolgspferd Dark Beluga mit Barbara Rosiny an der Longe.

Sieg für unser Team bei Sichtung in Hoya

2. Start und 2. Saisonsieg

 

 

Heute stand unser Start in Hoya an. Es war unsere erste Sichtung in diesem Jahr. Trotz Ersatzkür ohne Marie (hatte Konfirmation) lief es sehr gut. Wir haben den 1.Platz mit einer Note von 7,5 gemacht und Beluga wurde bestes Pferd. Jetzt geht es weiter ins Traning für das CVI in Belgien

Erfolgreicher Saisonstart mit 2. Platz bei Sichtung in Hohenhameln

Unsere Mannschaft ist am 3.5. bei der ersten Sichtung des PSV Hannover in Hohenhameln in die neue Saison gestartet. Dies war unser erster Start als S*-Team nach den erfolgreichen Jahren als M** Team. Es galt sich zunächst einmal zurecht zu finden und zu schauen, wo wir stehen. Das Team konnte auf Grund des langen Auslandsaufenthalts von Xenia und Rebecca noch nicht in Bestbesetzung starten, da sie erst wenige Tage vorher zurückkamen. Der Wettkampf war durchwachsen mit Luft nach oben. Trotzdem wurden wir hinter Fredenbeck Zweiter, wenn auch nur hauchdünn vor Badenstedt.