Marie Dierßen für Deutsche Jugendmeisterschaften 2017 in Aachen nominiert

Marie Dierßen fährt als aktuelle Landesmeisterin 2017 zu den Deutschen Jugendmeisterschaften 2017

Der Jugend- und Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover e.V. hat am Freitag den 23. Juni 2017 auf Vorschlag des Fachausschusses Voltigieren nach Abschluss der Sichtungen Marie Dierßen (Mannschaftsmitglied des Team Timeloh Hof) als Einzelvoltigiererin für Deutschen Jugendmeisterschaften vom 8.-10. September 2017 in Aachen nominiert. Der Wettkampf findet statt in der weltbekannten Turnieranlage des CHIO Aachen.

Marie Dierßen wurde am 18. Juni 2017 überlegen Landesmeisterin 2017 und wird unterstützt vom Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR). Auf Grund ihrer hervorragenden Leistungen bei ihrem ersten internationalen Start mit einem Sieg beim CVI in Belgien Ende Mai hat sie die höchste Leistungsklasse der Junioren erreicht und wird beim CVI in Krumke (Sachsen-Anhalt) am 30.6.-2.7.17 starten. Sie startet ebenfalls auf dem Erfolgspferd Dark Beluga mit Barbara Rosiny an der Longe.

Unser Team ist für die Deutschen Meisterschaften 2017 nominiert worden

Nach Gewinn der Landesmeisterschaft 2017 vom PSV Hannover auch für Deutsche Meisterschaft nominiert

Der Jugend- und Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover e.V. hat am Freitag den 23. Juni 2017 auf Vorschlag des Fachausschusses Voltigieren nach Abschluss der Sichtungen das Team Timeloh Hof als aktuellen Landesmeister 2017 für die Deutschen Meisterschaften Voltigieren vom 25. bis 27. August 2017 in Verden nominiert.

Als Mitglied des Landeskaders des PSV Hannover fährt das Team Timeloh Hof nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft am 18. Juni 2017, einziges Team der Landkreise  Lüneburg und Harburg in der höchsten Leistungsklasse S, gemeinsam mit seinem befreundeten Team des Bundeskaders vom RV Fredenbeck zur Deutschen Meisterschaft nach Verden. Im Jahr 2016 hat das Team Timeloh Hof dort im Kreise der Mannschaften, die Deutschland regelmäßig bei Welt- undEuropameisterschaftenvertreten, einen hervorragenden Platz erkämpft. „Ziel für 2017 ist es, sich mit einer starken Leistung wieder unter den besten 10 Teams zu platzieren„, so Trainerin Barbara Rosiny.

Jürgen Stroscher, Fotografie + Texte, www.stroscher-fotografie.de

Mitfahren und uns unterstützen. Tickets unter: http://www.ticketmaster.de/artist/deutsche-meisterschaften-voltigieren-2017-tickets/923790

 

Hamburger Abendblatt mit großem Bericht über uns

Vor ein paar Tagen erschien in der Printausgabe und im Onlinebereich des Hamburger Abendblatts ein sehr großer Artikel über unser Team unter dem Titel „Spitzen-Voltigierer gehen ungewöhnliche Wege“. Der Autor M. Steinbrück berichtete u.a. darüber, dass wir die Methoden des Crowdfundings, also der Finanzierung über viele Geldgeber über das Internet, für die Finanzierung unseres Sport einsetzen, auch um ein weiteres Wettkampfpferd bekommen zu können.

 

Link zum Artikel: http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/sport/article210832487/Spitzen-Voltigierer-gehen-ungewoehnliche-Wege.html

Erster internationaler Sieg für Marie Dierßen

Erster internationaler Auftritt, erster Sieg und Qualifikation für höchste Leistungsklasse

Lüneburg,1.6.2017 Am vergangenen Wochenende fand in Moorsele das CVI Belgien statt. Unser Team, die Voltigierabteilung vom Reit- und Fahrverein Dachtmissen, nutzte wie auch im Jahr 2016 diesen internationalen Auftritt zur Vorbereitung auf die weiteren nationalen Wettkämpfe. Zusätzlich zu ihrem Auftritt mit der Mannschaft startete Marie Dierßen erstmalig auch im Einzel der Junioren auf Dark Beluga und mit Barbara Rosiny an der Longe. In ihrem ersten internationalen Wettkampf belegt sie in dem 16 Wettkämpferinnen umfassenden Feld der Klasse Junioren* nach der Pflicht mit 6,584 Punkten hinter Fabienne Nitkowski (7,013) und vor Carlotta Preiss (6,496), beide ebenfalls aus Deutschland, am Freitag Rang 2. Ein wunderbarer Auftakt, wenngleich der Abstand zu Platz 1 doch recht groß war und somit eine sehr gute Vorstellung in der Kür gefragt war. In der dann abschließenden Kür am frühen Samstagmorgen gelang es ihr dann aber mit einer sehr starken Vorstellung und der mit Abstand besten Kürnote von 7,647 noch Platz 1 vor Fabienne Nitkowski zu erobern. Mit einer Gesamtwertung von 7,116 hat Marie gleich die Qualifikationsnote für die höchste Leistungsklasse der Junioren erreicht und wird beim CVI in Krumke 30.6.-2.7.17 in dieser starten. „Marie hat mit diesem Debüt Sieg bei ihrem ersten internationalen Start, einmal mehr gezeigt, dass sie mit zu den Besten Juniorinnen gehört und noch viel Potenzial hat“, so Trainerin Barbara Rosiny. „Ein wahnsinnig tolles Gefühl, beim ersten internationalen Start gleich einen Sieg zu erreichen“, so Marie Dierßen.

   

Erfolge für Kristina Boe und Jannik Heiland beim FEI World Cup™ Voltigieren in Leipzig

Erneut Erfolge für Norddeutsche Voltigierer. Sieg für Kristina Boe und 2. Platz für Jannik Heiland beim FEI World Cup in Leipzig.

Auch an diesem Wochenende gab es wieder Voltigiersport vom Feinsten. Beim Weltcup auf der Messe „Partner Pferd“ in Leipzig konnte erneut Kristina Boe überzeugen und gewann überlegen mit 8,469 Punkten vor der Italienierin Silvia Stoppazzini mit Hot Date Tek  mit 8,212 Punkten. Kristina startete mit Longenführerin Winnie Schülter auf Don de la Mar.

Bei den Herren konnte auch Jannik Heiland seine hervorragende Form bestätigen. Hinter dem deutschen Weltcupfinalsieger von 2016  Daniel Kaiser mit 8,634 Punkten belegte Jannik  auf Rockard H an der Longe von Winnie Schülter Platz 2 mit 8,558 Punkten.

Im Pas de deux siegte zudem das Deutsche Paar Theresa Sophie Bresch und Torben Jacobs.

Mehr auf: https://eqwo.net/das-war-der-voltigier-fei-world-cup-in-leipzig/voltigieren/news_/

Nominiert für Deutsche Meisterschaft 2016

Gemeinsam mit Team Fredenbeck zur DM 2016

Nun ist es offiziell. Wir sind vom Jugend- und Sportausschuss des Pferdesportverbandes Hannover auf Vorschlag des Fachausschusses Voltigieren nach Abschluss der Sichtungen nominiert und fahren gemeinsam mit dem Team aus Fredenbeck zu den Deutschen Meisterschaften nach Verden/Aller.

Das wird unser absoluter Saisonhöhepunkt. Es war unser Ziel, auch in diesem Jahr bei der DM starten zu können. Nun können wir die Mission DM 2016 in Angriff nehmen. In der Niedersachsenhalle in Verden treffen sich die besten Teams Deutschlands und wir sind dabei. Unser Ziel für die DM 2016 ist ein einstelliger Platz.

Offizielle Info des PSV Hannover unter: http://www.psvhan.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5124:hannoversche-voltigierer-fuer-dm-in-verden-nominiert&catid=49:voltigieren&Itemid=32

Infos zur DM unter: http://dm.verden-turnier.de/verden-voltigieren/

P1020951

 

Zwei Titel im Gepäck – Mit Dark Beluga zum Triumph

Mit dem Wochenblatt in 106.000 Haushalte des Landkreises Harburg

 

Wochenblatt TTH 25.6.16_1

Auch unsere zweite Heimatzeitung, die „Kreiszeitung Wochenblatt“, hat in den Wochenendausgaben „Elbe & Geest“ und „Nordheide“ vom 25.6.2016 einen großen Beitrag veröffentlicht. Diese Zeitung kommt mit einer Auflage von 106.000 Exemplaren in jeden Haushalt des Landkreises Harburg und die Sportredaktion ist auch ein treuer Begleiter unseres Teams und berichtet immer sehr gut über unsere Wettkämpfe. Ein großer Dank unseres Teams deswegen an die Sportredaktion, Herrn Cebulok.

Die Leser des Wochenblattes hatten uns auch zur Mannschaft des Jahres bei der Wahl „Sportler des Jahres 2014“ gewählt (siehe hierzu Artikel: Sport ist eine Lebenseinstellung).

Logo Wochenblatt_1

 

Hammer! Wir sind Landesmeister 2016

Großartiger Erfolg. Erstmals Landesmeisterschaft gewonnen.

Das ist der Hammer. Wir haben es geschafft! Team Timeloh Hof ist Landesmeister 2016 geworden.

LM 2016 Anja Scheitzow

Das hört sich nicht nur super an sondern ist auch ein ganz tolles Gefühl. Die gute Ausgangsposition des ersten Tages haben wir genutzt und souverän weiter geturnt. Am zweiten Tag noch eine 8,3 in der Finalkür und es war geschafft. Und da ist das Ding würde Olli Kahn sagen.

Schale mit Schleifen komprimiert

Die Schale hat echt historischen Wert. Gestiftet als Wander-Ehrenpreis im Jahr 1955. Und nun haben wir die Schale. Große Freude.

Unser Ziel 2016 ist die Deutsche Meisterschaft in Verden/Aller im August. Da sind wir nun schon ein Stück näher dran.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Pilotprojekt – Voltigieren als Abiturfach

Neue Wege im Abitur. An der Integrierten Gesamtschule Fürstenau können Schüler Voltigieren auch als Prüfung ablegen. Mit der Bundestrainerin Voltigieren Ulla Ramge und den Warendorfer Olympia-Reitern erarbeitete man die Prüfungsaufgaben – und bekam im vergangenen November vom Kultusministerium prompt den Zuschlag für das Pilotprojekt. Mehr Infos unter:

http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-fuerstenau/artikel/678855/voltigieren-als-abiturfach-an-der-igs-furstenau

Livaboria in Harburg

Die Saison ist nun für uns schon etwas länger vorbei, aber Dark Beluga und Barbara dürfen sich an diesem Wochenende noch einmal von ihrer besten Seite zeigen bei der Show Livaboria. Livaboria ist ein Showkonzept bestehend aus einem festen Stammteam um die Brüsewitz Bründer (Thomas und Viktor Brüsewitz sowie Jannik Heiland) und Mark Phillip Götting und einem Vereinsteam. Die beiden Teams gestalten in Zusammenarbeit einen Showabend mit Voltigieren, Akrobatik Musik und Lichteffekten, der dann in dem jeweiligen Verein stattfindet. Heute feierte dieses einzigartige Showprojekt im Harburger Reitverein von 1925 e.v. seine Premiere. Beluga darf dort an diesem Wochenende das Stammteam von Livaboria durch seine Showakts tragen. Wir freuen uns sehr darüber, dass Barbara und Beluga Teil der unglaublich abwechslungsreichen und spannenden Show sein dürfen, denn es ist ein großes Lob für beide, dass die deutschen Topvoltigierer sie dabeihaben wollten.

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen die Premiere anzuschauen. Die Show war fast ausverkauft und das Programm kann sich wirklich sehen lassen, von den jüngsten Anfängern bis zu den Profis haben wir tolle Akts gesehen. Am meisten freuten wir ns natürlich über Barbara und Beluga im Zirkel und wir sind sehr stolz auf unser Pferdchen, das sich von Lichteffekten, Dunkelheit, Applaus und fremden Voltigieren nicht beirren ließ sondern gut seine Aufgabe erfüllte. Er ist eben gemacht fürs Rampenlicht und super verlässlich.

Wer sich das ganze auch noch einmal ansehen möchte, der hat morgen um 17 Uhr noch einmal die Gelegenheit Livaboria live in Harburg zu sehen. Es lohnt sich mit Sicherheit. Tickets gibt es hier.20151107_174727